Querflöte

Der erste Querflötenunterricht ist schon in sehr jungen Jahren möglich, doch man muss beachten, dass junge Kinder der Länge und dem Gewicht der Konzertflöte oft körperlich und muskulär noch nicht gewachsen sind. In diesen Fällen bietet es sich an, eine Querflöte mit gebogenem Kopfstück zu nehmen. Ansonsten kann jeder das Flötenspiel erlernen, solange er eine Vorliebe und Begeisterung für den Flötenklang besitzt.

Neben reichhaltigem Solorepertoire weist die kammermusikalische Flötenliteratur eine große Bandbreite auf. Vivaldi, Bach, Ibert sind nur einige, die für Trio bis Sextettbesetzung komponiert haben. Auch im Pop-, Rock- und Jazzbereich gibt es viele Möglichkeiten, die Flöte einzusetzen. Man denke nur an Ian Andersen von der Band Jethro Tull.

Die Querflöte zählt zu den Holzblasinstumenten, da ihre Vorgängerin in der Barockzeit (Flauto Traverso) aus Holz war. Die modernen Querflöten sind versilbert bzw. aus Vollsilber. Manchmal ist auch nur das Kopfstück aus Silber. Dementsprechend gibt es große Preisunterschiede zwischen den einzelnen Flöten. Preiswerte Querflöten kosten ab ca. 300,– Euro aufwärts. Wir empfehlen Instrumente ab ca. 600,– Euro. Für den Anfang bieten wir auch Leihinstrumente an. Wir beraten Sie gerne.